Rathausstürmung 2022

Mit zwei G, sogar mit Plus,

auch für Narren ist‘s ein Muss,

versuchten sie vor allen Dingen,

schnell ins Rathaus einzudringen.

Mit FZ-Fahn und Hirschekraft,

war es dann auch gleich geschafft.

Das Rathaus leer, wo sind sie nur?

Von den Beamten keine Spur.

 

Den Chef zu finden war nicht schwer,

den Schnarchgeräuschen hinterher,

schlafestrunken, noch benommen,

wurde er schnell festgenommen.

Dann an den Narrenbaum gebunden,

irgendwann wird er gefunden.

In dieser Zeit, mit voller Kraft,

der Narr zeigt wie man richtig schafft.

 

Er bräuchte ein paar Tage mehr,

dann wär wohl d‘ Kass von Iffze leer,

doch d‘ Festhall wäre gleich saniert,

die Rennbahn hätt sich auch rentiert,

 

Ein großer Wall zum Ried noch hin,

macht sicherlich dann auch noch Sinn.

Aus Iffzer Brunnen, das wär fein,

fließt Asbach Cola, Bier und Wein.

 

Das alles ist nur Träumerei,

am Mittwoch ist es dann vorbei.

Doch Iffzer Fasnacht großes Glück

ist unser Bürger Christian Schmid

 

Der jeden Blödsinn mit uns macht

und mit uns Narren gerne lacht.

Und nächstes Jahr, ich weiß genau,

schallt es am Rathaus „Iffze Helau“